Kultur & Theater

Georg Schmidt: 1617 – War der Dreißigjährige Krieg unvermeidbar?

Universitätsbibliothek, Osnabrück

| Osnabrück

Montag, 19. Juni 2017 | 18:15 Uhr

Vortrag in der Reihe "1617 - Ein Schlüsseljahr" der Uni Osnabrück mit Prof. Dr. Georg Schmidt von der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Das Jahr 1617 ist das Jahr vor dem Prager Fenstersturz und dem Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges. Da die Geschichtswissenschaft Ursachen für Wirkungen sucht, liegt es nahe, eine Zuspitzung der Krise in diesem Jahr zu vermuten. Zwar hat die Feier des hundertjährigen Reformationsjubiläums den Glaubensstreit noch einmal akzentuiert, doch an Krieg, gar einen großen Krieg dachte niemand. Die Gegensätze schienen beherrschbar, weil sie lange beherrscht worden waren. Die konfessionellen und die machtpolitischen Fronten waren nicht identisch und in Kriege in der Nachbarschaft hatten sich Kaiser und Reich nicht eingemischt. Warum sollte dies bei dem leisen Rumoren anders sein, das im Juni 1617 angesichts der Annahme des böhmischen Königstitels durch Erzherzog Ferdinand gehört wurde?



Veranstaltung teilen:
Veranstaltungsort
Kontakt

Universitätsbibliothek

Alte Münze 16 | 49074 Osnabrück

0541/969-44 88 | www.ub.uni-osnabrueck.de